Jönköping, SWE

Gasaufbereitung

Technik

membranbasierte Gasseparation

Biomethannutzung

CNG-Kraftstoff

Erzeugungsmenge

430 Nm3/h

Best-Practice-Projekt für Schwedens Dekarbonisierungsstrategie: Die Jönköping-Anlage erzeugt aus organischen Abfällen Biogas, das zu Biomethan bzw. regenerativem Kraftstoff für CO2-freie Mobilität aufbereitet wird. Dies erfolgt mittels membranbasierter Gaspermeation. In Transportcontainer verpresst wird das Bioerdgas zu zwei CNG-Tankstellen verbracht. Es erfüllt alle Anforderungen der gängigen Fahrzeuggasnorm und kommt in den erdgasbetriebenen Fahrzeugen eines regionalen Müllentsorgers, in Bussen des ÖPNV sowie in Erdgas-PKW zum Einsatz. Die Erdgastankstellen umfassen neben den Vorrichtungen zum Betanken einen Booster-Kompressor sowie die Infrastruktur zum Entleeren der Gastransportcontainer. Die Bustankstelle wurde als Slow-Filling-Station für die Betankung über Nacht konzipiert, die andere als reguläre Fast-Filling-Station.

Fakten

  • Biogaserzeugung aus: Bio-, Lebensmittel- und Grünabfällen

Kunde

  • HZI Jönköping Biogas AB

Betriebsbeginn

  • 2020

Lieferumfang

  • Kompogas®-Trockenfermentation, H2S- und VOC-Vorreinigung inkl. Gaswäscher, Membran-Gasaufbereitungsanlage, Nachverdichtung auf 200-250 bar für Transportcontainer,CNG-Station

Webseite

PDF Download