Saubere Luft dank interdisziplinärem Know-how

Abgas aus der Energierückgewinnung aus Abfall enthält Schadstoffe und muss gereinigt werden, bevor es in die Umwelt abgeleitet wird. Diese Schadstoffe, die durch den Abfall in den Prozess gelangen, beinhalten oxidierte Verbrennungsprodukte wie SOx- und NOx-Produkte sowie Substanzen wie Chlor, Fluor, Schwermetalle, Dioxine und Furane. Die Auswahl des Abgas-Reinigungskonzepts wird hauptsächlich durch regulatorische Luftverunreinigungs-Grenzwerte bestimmt. Abhängig von den Anforderungen sind zahlreiche Verfahren verfügbar, die einzeln oder in Kombination genutzt werden können.


Xerosorp  l  Xerosorp+  l  HZI SemiDry  l  HZI Nasswäscher  l  HZI Kondensationswäscher


fgt

-


Xerosorp

Trockensorption – für einen hohen Wirkungsgrad und geringe Reststoff-Mengen

Das Xerosorp-Verfahren entfernt saure Gase durch die Adsorption mit Natriumbicarbonat. Durch die sehr hohe Reaktivität des Natriumbicarbonats ist nur eine geringe Überdosierung erforderlich, wodurch der Reagenzienverbrauch und die Reststofferzeugung minimiert werden. Zusätzlich können Aktivkohle oder Koks eingespritzt werden, um flüchtige organische Stoffe und Metalle zu entfernen. Das Verfahren ist nahezu temperaturunabhängig und ermöglicht so die Optimierung des Gesamtprozesses und die Maximierung der Energierückgewinnung.

Die wichtigsten Vorteile des XEROSORP-Verfahrens:

  • Niedrige Emissionen und hohe Flexibilität bei Änderungen der Last oder der Schadstoffkonzentration im Abgas
  • Minimierter Sorptionsmittelverbrauch und sehr geringe Reststofferzeugung
  • Hohe Verfügbarkeit und niedrige Betriebs- und Wartungskosten dank einfachem Design und Betrieb

  Top


-

Xerosorp+

Das Xerosorp+-Verfahren kombiniert die Vorteile der Trockensorption und des Niedrigtemperatur-SCR-DeNOx-Systems

Das Xerosorp+-Verfahren ist die optimierte Kombination aus dem Xerosorp-Verfahren und dem Niedrigtemperatur-SCR-DeNOx-Verfahren. Wenn für Asche, saure Gase und NOx höchste Ausfilterungswirkungsgrade erforderlich sind, ist das Xerosorp+-Verfahren die Lösung mit dem geringsten Reagenzienverbrauch, der niedrigsten Reststofferzeugung, der höchsten Energieeffizienz und dem kompaktesten Design. Sowohl die Trockensorption als auch der SCR-DeNOx-Prozess arbeiten mit derselben Temperatur und vermeiden Energie- und Wärmeverluste für die Abgas-Konditionierung. Vor und nach dem Xerosorp+-Verfahren ist eine maximale Wärmerückgewinnung möglich.

Die wichtigsten Vorteile des XEROSORP+-Verfahrens:xerosorp+

  • Niedrige Emissionen und hohe Flexibilität bei Änderungen der Last oder der Schadstoffkonzentration im Abgas
  • Minimierter Sorptionsmittel- und Reagenzienverbrauch bei der Trockensorption und bei DeNOx
  • Minimierte Reststofferzeugung
  • Höchste Energieeffizienz durch die Kombination von Trockensorption und SCR-DeNOx
  • Hohe Verfügbarkeit und niedrige Betriebs- und Wartungskosten dank einfachem Design und Betrieb
  • Geringster Platzbedarf dank des sehr kompakten Designs des kombinierten Verfahrens

Dokumente

pdf Xerosorp+ (1MB)

  Top


-

HZI SemiDry

Fokus auf Ökonomie und Zuverlässigkeit

Im SemiDry-Verfahren von HZI wird das Prinzip der zirkulierenden Wirbelschicht angewandt, um saure Gase durch die Adsorption mit Kalziumhydroxid effizient zu entfernen. Die Reagenzien-Rezirkulation maximiert die Reagenziennutzung und sorgt für einen Reagenzienüberschuss, um Schadstoffspitzen zu erfassen. Zusätzlich können Aktivkohle oder Koks eingespritzt werden, um flüchtige organische Stoffe und Metalle zu entfernen.

Die wichtigsten Vorteile des HZI SemiDry-Verfahrens:

  • Niedrige Emissionen und hohe Flexibilität bei Änderungen der Last oder der Schadstoffkonzentration im Abgas
  • Minimierte Nutzung von Kalk als weitverbreitetes, kostengünstiges Reagenz
  • Hohe Energieeffizienz verglichen mit Kalkmilch-basierten Systemen
  • Hohe Verfügbarkeit und niedrige Betriebs- und Wartungskosten dank einfachem Design und Betrieb
  • Bewährte Technologie mit langjährigem Erfolg in der Industrie

Dokumente

pdf HZI SemiDry (1MB)

  Top


-

HZI Nasswäscher

wetscrubberNasswäsche – schadstofffrei, Schritt für Schritt

Die Nasswäsche ist die wirkungsvollste Methode zur Entfernung saurer Gase – auch aus stark belasteten Abgasen – und zum Erzielen der niedrigsten Emissionen. Sie eignet sich ausserdem hervorragend zum Entfernen von Feinstaub und Aerosolen. Die Menge der Verbrauchsmaterialien und die Reststoffmengen werden minimiert. Die Schadstoffe werden durch den intensiven Kontakt von Abgasen und Wasser erfasst. Abhängig von der spezifischen Funktion jeder Wäscherstufe kann dies durch die Einspritzung von Wasser in kleinen Tropfen oder mit grossen Kontaktflächen durch spezielle Wäscher-Füllkörper geschehen, im Gleich- oder Gegenstrom, bei niedriger oder hoher Geschwindigkeit und mit reinem Wasser oder mit angepasstem pH-Wert durch das Hinzufügen von Reagenzien. Die Reaktionsprodukte werden mit dem Wäscher-Abschlämmungsprodukt entnommen, das vor der endgültigen Austragung in der Abwasseraufbereitung behandelt wird.

Die wichtigsten Vorteile des HZI Nasswäsche-Verfahrens:

  • Niedrigste Sauergas-Emissionen und hohe Flexibilität bei Änderungen der Last oder der Schadstoffkonzentration im Abgas
  • Niedrigste Reststofferzeugung aus der Sauergasentfernung
  • Höchste Verfügbarkeit und niedrigste Betriebs- und Wartungskosten dank einfachem Design und Betrieb
  • Bewährte Technologie mit langjährigem Erfolg in der Industrie

Dokumente

pdf  Oxi-Air – Wet Scrubbing (2MB)

  Top


-

HZI Kondensationswäscher

Nasswäsche – In mehreren Stufen zu null Schadstoffen

Die Vorteile des Inova Nasswäschers ergänzend, ermöglicht der Kondensationswäscher eine zusätzliche Wärme-Rückgewinnung durch die Kondensation des im Abgas enthaltenen Wasserdampfs. Dies ermöglicht eine Gesamt-Energieeffizienz der EfW-Anlage von bis zu 100 % oder mehr (auf Basis eines niedrigeren Heizwertes). Die mit dem Kondensationswäscher rückgewonnene Energie verfügt über ein moderates Temperaturniveau und kann am besten für Fernwärme oder in Verbindung mit Wärmepumpen genutzt werden. Je nach Design oder saisonalem Wärmebedarf kann die Kondensatmenge angepasst oder der Kondensationswäscher im nicht kondensierenden Modus betrieben werden.

Zusätzliche Vorteile des HZI Kondensationswäscher-Verfahrens:

  • Ermöglicht die höchste Gesamt-Energieeffizienz bei EfW-Anlagen

 

  Top