Eine Lösung für die globalen Abfallprobleme

Aufgrund der zunehmenden Urbanisierung und des Wirtschaftswachstums steigt die Abfallmenge weltweit schneller an als die Bevölkerungszahl. Aus dem Bericht der Weltbank von 2012 geht hervor, dass die Erzeugung von Siedlungsabfall im Jahr 2025 weltweit 2,2 Milliarden Tonnen erreichen wird. Mit dieser Menge belasten wir unsere eigene Umwelt immer stärker. Sieben bis acht Prozent der gesamten Treibhausgasemissionen entstehen durch die kontinuierliche Deponierung. Die Energierückgewinnung aus Abfall (EfW) ist eine hochmoderne Lösung für dieses globale Problem. Diese zuverlässige Technologie hat sich bereits in tausenden Anlagen auf der ganzen Welt bewährt.

EfW senkt nicht nur das Abfallvolumen, sondern schützt auch natürliche Ressourcen wie Land und Wasser. Es gibt keinen zusätzlichen Bedarf für Abfalldeponien, bei denen Lecks auftreten und unser Leitungswasser verunreinigen können. Auch Luft und Klima werden geschützt, da die gesetzlichen Bestimmungen für EfW strenger sind als die Bestimmungen für Kohlekraftwerke oder irgendeine andere Industrie. EfW-Anlagen reduzieren die Treibhausgase, die in den Deponien entstehen. Schliesslich kommt der Prozess der Energierückgewinnung aus Abfall auch der Abholzung zugute. Abfall ist ein lokal verfügbarer Brennstoff in allen industrialisierten Gebieten – im Gegensatz zur Biomasse.

Protect Human Habitat